NEWS / Inhalt
wer, wie, was
Kolpingsfamilie Dirmingen Rückblick auf das 45. Nachbarschaftsfest der Rothenbergschule Nach 2-jähriger Karenzzeit konnten wir endlich wieder bei hoch sommerlichen Temperaturen unser traditionelles Nachbarschaftsfest mit der Rothenbergschule am Sonntag, 03. Juli 2022 durchführen. Die unserer Dorfgemeinschaft fest verankerte Veranstaltung war auch in diesem Jahr Dreh- und Angelpunkt vieler Besucher. Seit nunmehr 39 Jahren ist unsere Kolpingsfamilie Mitorganisator dieses traditionellen Familienfestes und sich der besonderen Verantwortung für einen reibungslosen Ablauf bewusst. Mit einem Personalaufgebot von nahezu 50 ehrenamtlichen Helfern und Helferinnen stemmte man auch das diesjährige Fest, das ganz im Zeichen des „Wir und miteinander“ stand. Bereits zum Frühschoppenkonzert des Fanfarenzugs der Kolpingsfamilie Humes fanden sich viele Besucher ein. Wie in jedem Jahr war die Kolpings-Crew auf den Ansturm beim Mittagessen bestens gerüstet. Herzhafte Spießbraten, Schnitzeln mit Pommes und frisch zubereitete Salatteller boten neBei der offiziellen Eröffnung hieß der neue Schulleiter Peter Engel alle Besucher recht herzlich willkommen. Insbesondere dankte er der Kolpingsfamilie Dirmingen, die auch in diesem Jahr wieder das Nachbarschaftsfest mit ausrichtete und an den Fanfarenzug der KF Humes, der seit vielen Jahrzehnten zum Nachbarschaftsfest aufspielt. Auch all die anderen stillen Mithelfer/innen bezog er seine Dankesworte mit ein. Der Vorsitzende der Kolpingsfamilie, Hans-Peter Hoffmann, wies in seinem Grußwort daraufhin, dass es für jeden eine große Freude ist, nach einer 2-jährigen Durststrecke endlich wieder miteinander feiern zu dürfen. Gleichzeitig bedankte er sich für das ehrenamtliche Engagement seiner Mitglieder und deren Helfershelfer/innen sowie dem Team der Rothenbergschule. Unter den Gästen weilte auch der 1. Beigeordnete der Gemeinde Eppelborn, Christian Ney in Vertretung unseres Bürgermeisters Dr. Andreas Feld sowie Christian Petry, Bundestagsabgeordneter und Ortsvorsteher Frank Klein. Für Unterhaltung sorgten die Schulkinder der Rothenbergschule mit einem sehenswerten Auftritt. Auch der Flohmarkt war eine weitere Attraktion des diesjährigen Familienfestes. Schulleiter Peter Engel hatte noch eine Überraschung parat. In der Zeit vom 19. bis 24. Juni 2022 fanden die Special Olympics Nationale Spiele unter dem Motto „#ZusammenUnschlagbar“ in Berlin statt. Bei den Spielen für Menschen mit geistiger Behinderung konnten auch saarländische Schüler/innen beeindruckende Erfolge feiern. Dabei gewannen Schülerinnen und Schüler der Rothenbergschule 3 Goldmedaillen und eine Bronzemedaille. Insgesamt nahmen rund 4.000 Athlet/innen aus ganz Deutschland teil. Die Special Olympics sind ein wichtiger Beitrag auf dem Weg zur inklusiven Gesellschaft. Wir gratulieren herzlich zum erfolgreichen Abschneiden der teilnehmenden Schülerinnen und Schüler der Rothenbergschule. Die siegreichen Schülerinnen und Schüler können zurecht stolz auf ihre Leistung zurückblicken. An den Special Olympics Nationale Spiele haben insgesamt 61 Schüler/innen sieben saarländischer Schulen teilgenommen. Das Ziel von Special Olympics ist es, Menschen mit geistiger Behinderung durch den Sport zu mehr Anerkennung, Selbstbewusstsein und letztlich zu mehr Teilhabe an der Gesellschaft zu verhelfen. Am Ende eines langen Tages zeigten sich Besucher als auch Organisatoren über die beindruckende Resonanz mehr als zufrieden. Die Kolpingsfamilie bedankt sich bei allen Gästen für ihr Kommen und ihre Unterstützung sowie bei allen Akteuren für ihre tatkräftige und uneigennützige Mithilfe. Der Gesamterlös kommt wie immer dem Förderverein zugute, der damit wichtige schulische Projekte finanziert. ben Rostwürsten, Kaffee und Kuchen sowie allerlei Getränke für jedermann eine hinreichende Auswahl an Leckerbissen und Flüssigem.